Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher,
das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.
Henri Cartier-Bresson

Ein ganz besonderer Tag, ein einmaliges Ereignis.. Vom Blumenladen, Modegeschäft bis hin zum Konditor, man wird nicht müde euch daran zu erinnern. Doch das wisst ihr bereits. Ihr habt euch gefunden und möchtet eure Liebe mit eurer Hochzeit feiern. So unterschiedlich wie ihr ist auch eure Liebe und die braucht für euch keine Erklärung.

Doch was bedeutet eure Hochzeit für mich als Fotograf? Es ist die schönste Art jemanden mit der Kamera zu begleiten, für einen Tag bin ich im Leben zweier Menschen Gast und halte all die großen und kleinen Momente fest. Auf was ich meinen Blick richte ist wichtig und je nach Fotograf/in unterschiedlich, daher ist ein gutes Gefühl wichtig das uns verbindet. Hochzeitsfotografie ist mehr als eine Dienstleistung. Man muss die Anspannung und das Ungewisse lieben, die Herausforderung annehmen wenn sie kommt. Wenn der Regen einsetzt oder der Zeitplan platzt. Ich habe gelernt, wie sehr ich darin aufgehe, einen Tag zu dokumentieren der so voller planbarer und unerwarteter Höhepunkten steckt. Sobald das erste Foto gemacht ist spielen Zeit und Ort keine Rolle mehr, dann bin ich ganz im Moment. Dafür braucht es einige Vorbereitung und einen natürlichen und sicheren Umgang mit der Kameratechnik. Darüber mache ich mir das ganze Jahr Gedanken, um dann an diesem einen Tag alles geben zu können. Für mich ist jede Hochzeit ein Geschenk, eines das man sich verdiehen muss. So wenig es für euch selbstverändlich ist, dass ihr euch gefunden habt, ist es für mich mit euch eure Liebe zu feiern und zu fotografieren.